Das Projekt „InneHalteStellen“

Ein Buswartehäuschen.
Wir kommen an, halten inne und warten.
Fragen tauchen auf: Was mache ich hier?
Wie könnte dieser Raum angenehmer oder einfach anders sein?
Was könnte ich hier tun? Was braucht es hier, um den Ort attraktiv zu gestalten?

Wir nennen die Buswartehäuschen jetzt „InneHalteStellen“.

InneHaltestellen wurde von den Künstler*innen Hoernemann&Walbrodt für eine kreative Nutzung der Buswartehäuschen der Region entwickelt. 2019 reisten sie im Rahmen von „Land und Kultur Gestalten” nach Nossen und kamen mit dem Bus in Raußlitz an. Ihnen fielen die Buswartehäuschen auf, die als feste Gebäude einzigartig und weitgehend ungenutzt sind. Daraus entwickelten sie die Idee, diese Orte für Kunst, Kommunikation und Kreativität zugänglich zu machen. Nach vorbereitenden Recherchen und Pandemie bedingten Verschiebungen werden die InneHaltestellen nun am 26. Juni 2022 endlich Realität.

„Stell dir vor, es ist Sommer und das Wetter lädt ein, draußen zu sein. Und stell dir vor, du hast Lust, dich zu bewegen und Neues in bekannten Räumen zu entdecken! Oder etwas anzubieten, etwas zu zeigen, Menschen zu treffen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.”

Wir wollen die Buswartehäuschen mit Kunst, Leben, Kreativität und Austausch füllen.

Viele Ideen wurden schon von Erwachsenen und Kindern auf dem Markt der Möglichkeiten 2020 in Raußlitz gesammelt:
Ein Theater, ein Leseraum, eine Hausaufgabenhilfe, ein Kiosk, ein Kinderatelier, eine Klettermöglichkeit, Kaffee und Kuchen-Ausgabe, Essensangebote, Ernährungsberatung, eine Kurzzeit-Pflegestation, eine Bar, ein Rückzugsraum, eine Kleidertauschbörse, eine Kinderdisco, ein Hofladen, ein gemütlicher Raum, eine Ausstellung, eine Bibliothek, ein Windklangspiel, ein Fitnessparcour, eine Karaokebühne, eine Graffitiwand, ein Yogaraum, ein Blumenstand, ein Studio, ein heiliger Raum, eine Teeküche, eine Pferdestation, eine Kuscheltierversammlung, ein Büchertauschregal, ein Werkraum, eine Schmiede, eine Kürbispflanzaktion, ein Konsum, ein Büro, ein Coworking Space, ein Schweinestall, eine Kaffeeautomatenstation, eine Teppichecke, eine Snack-Bar, ein Blumenbeet!!
Wer ist an dem Projekt interessiert, möchte mehr wissen und sich mit engagieren?
Wer hat schon konkrete Ideen, die sie/er umsetzen möchte?
Wer möchte Fragen stellen?

Dann schickt bitte eine Mail an: innehalten@landgestalten.online


Neues

Rückblick zum ersten InneHaltestellen-Tag 2022

InneHaltestellen 2022 erhielt den 1. Preis und die Förderung des Klosterbezirks Altzella e.V.


InneHalteStellen ist ein Projekt der Künstler*innen Hoernemann&Walbrodt in Zusammenarbeit mit Landgestalten e.V. und wurde 2020 vom Bundesverband Freie Darstellende Künste im Rahmen von Performing Exchange.PEX gefördert.